Der Bildschirm bei der Lovoo-App. Per Radar werden Mitglieder gefunden.

Dating Apps im Vergleich: Lovoo.de

Halten Dating Apps, was sie versprechen? Lovoo im Vergleich

Der Bildschirm bei der Lovoo-App. Per Radar werden Mitglieder gefunden.

Lovoo funktioniert am besten mit der App, die es für alle Smartphones gibt. Hier wird per Radar angezeigt, wer sich in Deiner Nähe befindet. Bildquelle: Lovoo

Es befindet sich ein kleiner Schatten auf dem bunten Herz-Logo der Dating App. Ende 2015 geisterte die Meldung durch die Presse, Lovoo würde mit Fake-Profilen von Frauen, die männlichen Mitglieder dazu verleiten, zahlungspflichtige Coins zu investieren. Nicht viele, aber immerhin so viel, dass die Macher daran gut verdient haben könnten, so die Presse. Das hat sich zwischenzeitlich geändert. Die Fake-Profile wurden entfernt. Nun bemüht sich die Singlebörse (wie andere Dating Apps auch) nach Kräften, einsame Herzen möglichst schnell und einfach unter die Haube zu bringen.

Das Gleichgewicht zwischen Männern und Frauen ist hier jedoch etwas aus der Waage geraten. 64 Prozent der (zahlenden) männlichen Mitgliedschaft, stehen 36 Prozent (nicht zahlende) weibliche Mitglieder gegenüber. Zur Nutzung des Services ist eine App notwendig, die im Google Playstore oder dem Apple App Store verfügbar ist.

Jetzt Lovoo kostenlos testen

Partnersuche mit der App

Wer seinen Partner mit Lovoo finden möchte, braucht eine App. Dann allerdings kann es richtig losgehen. Die Dating App zeigt Dir an, welche potenziellen Kandidaten sich in Deiner Nähe befinden. Du wählst aus, für wen Du Dich interessierst – oder auch nicht. Das funktioniert an jedem Ort, an dem Du Dich befindest. Es ist also völlig egal, ob du zuhause bist oder gerade auf Klettertour in den Schweizer Alpen.

Aus der Vergangenheit gelernt, ist es mittlerweile üblich, sein Profil verifizieren zu können um Fakeanmeldungen zu vermeiden. Diesen Service bieten mittlerweile viele Dating Apps an. Dazu musst Du ein Foto von Dir machen, auf dem Deine Userdaten und ein Code auf einem Zettel neben dem Gesicht gut erkennbar sind. Dieses Bild wird manuell mit den Bildern im Profil abgeglichen, woraufhin Du ein Verifizierungssiegel erhältst. Diese Funktion bietet eine gewisse Sicherheit für die Nutzer und macht die Singlebörse attraktiver.

Männer zahlen, Frauen suchen kostenlos

Wie so oft bei Dating Seiten: Männer werden zur Kasse gebeten, Frauen surfen kostenlos. Zwar ist die Anmeldung auch für die männlichen Mitglieder kostenfrei, aber wer zum Beispiel das Foto seines weiblichen Gegenübers sehen möchte, muss Credits kaufen. Erst dann sind die Fotos zu sehen. Bei den Frauen ist es anders: Sie sehen von Anfang an klar und deutlich, wer sich hinter dem jeweiligen Profil versteckt. Allerdings werden auch sie für manche Funktionen zur Kasse gebeten.

Mit diesen Features soll die Partnerwahl klappen

  • Im Match-Spiel kannst Du die angezeigten Profile mit einem Herzen bewerten. Wenn beide Nutzer mit einem Herz bewertet haben, ist eine Kontaktaufnahme möglich. Nach einer gewissen Zeit werden auch abgelehnte Profile wieder angezeigt, sodass man die Möglichkeit hat, aus Versehen abgelehnte Personen erneut zu bewerten.
  • Es gibt ein Live-Radar und eine Umgebungs-Funktion. Beide Optionen bieten die Möglichkeit, Personen zu finden, die sich in der Nähe aufhalten. Das Radar ist nur über die App nutzbar. Unter dem Reiter „Umgebung“ werden alle Nutzer aufgelistet, die das Radar gefunden hat, sodass Du einen Überblick über alle Singles in der Nähe bekommst.
  • Eine weitere interessante Funktion ist die Travel-Funktion. Hier kannst Du explizit Kontakt zu Menschen herstellen, die bereits am gewählten Urlaubsort sind, oder diesen in Zukunft ebenfalls besuchen werden. Daher ist es möglich, sowohl spontan im Urlaub, als auch langfristig vor dem Urlaub Kontakte herzustellen.
  • Beim Flirt-Matching hast Du die Chance, zufällig ausgewählte Werbeslogans anderer Singles zu bewerten und danach einen Chat-Partner auszuwählen.

Durch die Verwendung des Credit-Systems können bei dieser und anderen Dating Apps Begrenzungen erweitert und besondere Features freigeschaltet werden. So ist es möglich, Credits für die Top-Chat-Funktion auszugeben. Der Top-Chat ermöglicht es Dir, Deine Chat-Anfrage ganz oben im Postfach des Empfängers zu platzieren.

Außerdem kannst Du durch die Freischaltung durch Credits, die bei Männern verschwommen angezeigten Bilder der Profil-Besucher und Match-Votes aufdecken.

Jetzt Lovoo kostenlos testen

Tipps vom Anbieter

Die Mitglieder bei Lovoo werden auf der App in der Kategorie "Personen" angezeigt.

Im Menüpunkt „Personen“ findest Du die Leute, die sich in Deiner Nähe aufhalten. Eventuell ist ja was für Dich dabei? Bildquelle: Lovoo

Auf der Website der Dating Seiten, unter dem Unterpunkt „Ratgeber“, finden sich einige Artikel mit Hinweisen und Tipps zu verschiedenen Themen, wie dem Kennenlernen und Anschreiben von Männern und Frauen, Hinweise für Singlemütter, aber auch Gefahren und Probleme des Online-Datings. Dadurch erhalten die Kunden viele nützliche Tipps und werden aktiv über mögliche Probleme aufgeklärt.

Das kostet Lovoo

Theoretisch ist es möglich, die Dating App kostenlos zu nutzen. In diesem Fall sind die Kontaktanfragen an fremde Singles sowie die Anzahl an Matches begrenzt. Bei Männern liegt die Begrenzung hier niedriger, als bei Frauen. Es gibt verschiedene Wege, gegen Bezahlung die Nutzung des Services zu erweitern. Einerseits kann jeder Nutzer, egal ob VIP oder nicht, durch den Erwerb von Credits sein Angebot erweitern. Die App bietet die Möglichkeit, durch Aktionen wie tägliche Nutzung, das Herunterladen von Apps und das Anschauen von Videos, solche Credits kostenlos zu verdienen. Diese Möglichkeiten sind jedoch begrenzt. So können Apps zum Beispiel nur ein Mal heruntergeladen werden.

Es gibt 3 verschiedene Credit-Pakete, die man auf Lovoo kaufen kann:

Das kosten die Credits bei Lovoo
Anzahl der Credits Preis gesamt Preis pro Credit
550 4,99 € 0,009 €
1.500 14,99 € 0,006 €
8.000 29,99 € 0,004 €

Das Preisgefüge bei den Credits

Wer gleich als VIP-Mitglied (so nennt Lovoo seine Premium-Mitgliedschaft) dabei sein möchte, muss folgendes bezahlen:

Das kostet die VIP-Mitgliedschaft
Dauer Preis gesamt Preis pro Monat
1 Monat 7,99 € 7,99 €
3 Monate 19,99 € 6,66 €
6 Monate 29,99 € 5,00 €
12 Monate 45,00 € 3,75 €

Das Preisgefüge für die VIP-Mitgliedschaft

Jetzt Lovoo kostenlos testen

Als VIP-Mitglied sicherst Du Dir folgende Vorteile:

  • Erhöhung der Anzahl der täglich ausgehenden Chatanfragen (mit Möglichkeit, den Chat-Booster, eine Begrenzungsfreiheit für einen Tag zu erwerben)
  • Möglichkeit, das Profil durch einen goldenen Rahmen hevorzuheben
  • Entfernung des Tageslimits im Match-Spiel
  • Aktivierung des Ghost-Modus (unbemerktes Besuchen fremder Profile)
  • Top-Chat-Funktion dauerhaft kostenlos aktiviert
  • Aktivierung der Profil-Aufdeckung, sodass die Besucher des eigenen Profils gesehen werden können

Bezahlt werden kann mit:

  1. iTunes (in der App)
  2. Google Play (in der App)
  3. PayPal (in der App und auf der Webseite)
  4. Stripe (auf der Webseite)
  5. Paywall (auf der Webseite)

Fazit

Insgesamt bietet die Singlebörse Lovoo, gerade für Frauen, einige Möglichkeiten, auch ohne Kosten Kontakte herzustellen. Die Verifizierung der Konten stellt einen guten Schutz vor Fake-Accounts dar, obwohl es hier und da dennoch welche gibt. Das ist aber beinahe bei jeder Dating Seite der Fall. Negativ ist, dass selbst im bezahlten VIP-Modus noch Beschränkungen bestehen, Chatanfragen zu versenden. Hier wäre eine gänzliche Öffnung wünschenswert. Insgesamt wirken die Optionen, wie bei anderen Dating Apps, sinnvoll und ansprechend.

Jetzt Lovoo kostenlos testen

Merken

Merken

Merken

Merken