Verliebtes Paar im Gras: Wer sich interessant auf seinem Profil präsentiert, kommt schneller ans Ziel.

Tipps zur Partnersuche: Beispiele fürs Dating Profil

So gestaltest Du ein interessantes Profil

Das wusste schon Mama: Wie du kommst gegangen, so wirst du auch empfangen. Das stimmt bis heute. Und in der digitalen Welt kann man diesen Spruch auch auf Dein Dating Profil in der Partnerbörse übertragen. Es ist immerhin der erste Eindruck, den Dein Gegenüber von Dir erlangt. Wie gestalte ich meinen Profiltext? Gibt es ein Beispiel? Wie sieht ein interessantes Profil aus? Welches persönliche Zitat bietet sich an? Hier findest Du ein paar Anregungen.

Verliebtes Paar im Gras: Wer sich interessant auf seinem Profil präsentiert, kommt schneller ans Ziel.

Liebe ist toll! Wer sich online verlieben möchte, braucht ein ansprechendes Profil. Wer sich langweilig präsentiert, muss länger darauf warten, mit seinem Traumpartner im Gras zu liegen.

Wie ist es denn bei Dir? Sicher hast Du schon bei Dating Seiten reingeschnuppert. Bei einem Profil, wo nur wenige Stichworte und vor allem kein Bild zu sehen war, hast du weiter geklickt, richtig? Genau so geht es vielen anderen Usern. Zumindest denen, die mit wirklichem Interesse nach einem Partner suchen. Also: Gestalte Dein Profil interessant. Und vor allem: Bleibe Du selbst!

Das Allerwichtigste bei Singlebörsen: Das Profilbild

Wer kauft schon gerne die Katze im Sack? Du kannst noch so interessant und spannend formulieren – wenn Du kein Bild online stellst, klicken die Meisten weiter aufs nächste Profil. Da musst Du schon im Text so gewaltig beeindrucken, dass das fehlende Bild in Vergessenheit gerät. Das kriegen aber die wenigsten hin. Also: Bild rein!

Bitte keines aus dem Automaten am Bahnhof und auch kein Biometrisches, wie man es für den Ausweis braucht. Auf der anderen Seite sollte es aber auch kein Foto von der letzten Party sein, wo man Dir die Cocktails schon am Gesichtsausdruck ansieht. Stelle ein helles, fröhliches Bild ein, auf dem Du lächelst und Zähne zeigst. Nicht zu ernst, nicht zu albern – finde den Mittelweg.

Du glaubst gar nicht, wie viele Menschen nur allein wegen des Bildes überhaupt erst in Deinem Profil weiter lesen. Fast alle! Fehlt das Bild, sind die Kandidaten schneller bei der Konkurrenz, als Du denkst.

Vermeiden solltest Du beim Foto zum Beispiel außerdem, dass noch andere Personen darauf zu sehen sind. Dazu gehört auch ein Arm, der dir um die Schulter gelegt wird. Er könnte schnell als der Deines/Deiner Ex gewertet werden. Deshalb:

  • Lächeln (mit Zähnen)
  • Schöne Perspektive wählen (nicht von unten, das macht manchmal ein Doppelkinn)
  • Heller, freundlicher Hintergrund
  • Keine weiteren Personen auf dem Bild (meistens lehnen die Singlebörsen solche Fotos ohnehin ab)

Der Profiltext auf Deinem Partnerbörsen-Profil

„Herzlich Willkommen“ oder „Schön dass Du da bist“ sind vielleicht gut gemeint, aber nicht wirklich kreativ. Sei überraschend! Nutze Formulierungen, die Dein Gegenüber beim Durchklicken durch die Profile nicht schon hundertmal gelesen hat. Wenn Du als hunderterste(r) den sprichwörtlichen „Aha“-Effekt auslöst, ist das schon die halbe Miete. Sehr unterhaltsam aufbereitet hat das Thema „Partnersuche im Internet“ Susanne Giljum. Sehr lustig und kurzweilig erzählt die Autorin in ihrem Buch „Mrs. Perfect sucht Mr. Right“, wie es mit dem richtigen Deckel für den eigenen Topf klappen kann.

Ich persönlich habe relativ weit oben den Satz „Ich trage meine Haare mit Fassung“ untergebracht (es sind nicht mehr so viele).

Darauf bin ich über Twitterperlen.de aufmerksam geworden. Dort finden sich oft derart witzige, intelligente und überhaupt nicht alberne Sprüche, dass sie sich geradezu anbieten, in etwas abgewandelter und auf Dich zugeschnittener Form übernommen zu werden. Aber Achtung: Das soll – neben Deinem Foto – gewissermaßen nur ein „Eye-Catcher“ sein. Ein Spruch, der symphatisch wirkt. Übertreibe es damit nicht, denn das wirkt sehr schnell albern.

Jedenfalls hat „mein“ Spruch vielen Damen zumindest mal ein kurzes Lächeln ins Gesicht gezaubert. Zumindest konnte ich mich über Zuschriften, die mich genau darauf ansprachen, nicht beklagen.

Das Motto

Wenn Du Dein Profil mit den richtigen Angaben fütterst, gibt es bei der Partnersuche weniger Hindernisse.

Nur keinen Frust: Das Erstellen des Singlebörsen-Profils ist ganz einfach. Du solltest nur darauf achten, Dich interessant darzustellen.

Bei vielen Dating Seiten wirst Du nach deinem Lebensmotto gefragt. Bevor Du irgendwelche Phrasen drischst, lass es lieber leer. Oder recherchiere im Internet nach einem Spruch, der zu Dir passt. Ich habe mich zum Beispiel bei zitate.de umgeschaut. Gebe mal in der Zitatsuche das Wort „Liebe“ ein. Du wirst staunen, wie viele Zitate Du zu diesem Stichwort erhältst.

Mir haben diejenigen Damen am besten gefallen, die keine abgedroschenen Motti, wie „Carpe Diem“ oder so ähnlich im Profiltext hatten. Auch bei den Frauen, die manche Fragen mit „Finde es heraus“ beantwortet haben, habe ich weggeklickt. Da hatte offenbar jemand keinen Bock, sich die Mühe zu machen. Gut, dann nicht…

Ganz wichtig war mir im Dating Profil auch der Beziehungsstatus. Single, geschieden, verwitwet – alles okay. Aber „verheiratet“ oder – noch schlimmer – „in Trennung lebend“ ist ein absolutes No-Go! Du kannst davon ausgehen, dass die Dame oder der Herr noch mitten im Trennungs-Stress steckt und noch lange nicht für eine ernste, neue Beziehung reif ist. Ich habe einen großen Bogen um die „in Trennung“ lebenden gemacht. Und wenn mich jemand davon angeschrieben hat, habe ich mich brav bedankt und höflich aber unmissverständlich klargestellt, dass ich nicht interessiert bin.

Der Fragenkatalog

Je nachdem für welchen Anbieter Du Dich entscheidest, wartet ein umfangreicher Fragenkatalog auf Dich. Bei neu.de waren es in meinem Fall damals gefühlte 100. Ich habe sie alle beantwortet. Ich fand es wichtig, dass mein Gegenüber möglichst viel von mir erfährt, ohne dass ich zu viel Privates ausplaudere. Dafür sind diese Fragen toll. Sie sind allgemein gehalten und jeder darf sie beantworten. Für alle also die gleichen Fragen. Die Meisten lesen sich die alle ohnehin nicht durch, aber diejenigen die es tun, sind definitiv an Dir interessiert.

Tipp
Wenn Du jemanden anschreibst, gehe auch darauf ein, was derjenige oder diejenige irgendwo ganz unten beantwortet hat. Frage genau zu diesem Thema nochmal nach. Beispiel: Irgendwo im letzten Drittel des Textes schreibt jemand: „Am liebsten esse ich Königsberger Klopse, wie sie meine Oma früher gemacht hat“. In Deiner Mail an ihn/sie kannst Du – ganz beiläufig – nachfragen: „Übrigens: Magst Du die Klopse mit oder ohne Kapern?“ – Das zeugt von Interesse. Und das merkt Dein Gegenüber. Erst Recht, wenn es eine Frau ist 😉

Wer auf sein Gegenüber eingeht, sich interessiert zeigt und nachfragt, beweist Aufmerksamkeit. Damit bist Du langfristig erfolgreicher bei der Partnersuche.

Bleib ehrlich!

„Gewicht angeben?“ „Soll ich verraten, dass ich Laktose-Intolerant bin?“ „Muss ich sagen, dass ich früher mal ein Mann war?“ – Ganz klar: Ja! Okay, die Chance, dass Du auf das letzte Beispiel triffst, ist eher gering. Aber dennoch hat jeder so seine kleinen Geheimnisse. Das ist auch in Ordnung so, und nicht alles sollte gleich ausgeplaudert werden. Aber solche Dinge wie Gewicht sind, auch wenn es Dir peinlich ist, im Profiltext wichtig. Man möchte doch wissen, ob Körpergröße und Kilos zusammen passen, oder? Ganz bestimmt gibt es auch Menschen, denen das völlig Wurscht ist. Es war ja auch nur ein Beispiel. Ich finde, man sollte ehrlich bleiben und auf keinen Fall Antworten „schönen“. Das kommt spätestens beim ersten Date raus. Ach, à propos „Peinlich“: Irgendeine Singlebörse hat den Slogan „Was Du an Dir nicht leiden kannst, liebt ein anderer“. Oder so ähnlich. Das ist sehr passend, wie ich finde.

Das erste Treffen verabredet Ihr besser an einem gut besuchten Ort.

Das erste Date: Unbedingt solltet Ihr Euch an einem Ort verabreden, wo möglichst viele Menschen sind. Alles andere ist in heutigen Zeiten viel zu gefährlich.

Pflege Deinen Profiltext und das gesamte Profil

Es gibt fast nichts schlimmeres, als Karteileichen in Partnerbörsen. „Zuletzt online: vor einem Jahr“ – na super! Sieh zu, dass du regelmäßig eingeloggt bist, und gönne Deinem Profil häufiger Mal ein Update. Dazu bietet sich die Rubrik „Was machst Du gerade“ oder „Was beschäftigt Dich“ an. Die heißen überall anders, aber Du weißt hoffentlich, was ich meine.

Wenn Du Lust hast, tausche auch mal das eine oder andere Bild auf Deinem Dating Profil aus. Vielleicht eines, das Du am Wochenende im Freizeitpark gemacht hast? Beschrifte es mit einem passenden Text und stelle darin eine Frage. Beispiel: „Schlimmste Achterbahn der Welt. Aber ich hab mich getraut J Sag, würdest Du da auch drin fahren?“ „Call to Action“ nennen das die Web-Fachleute. Und da wir ja im Netz sind, gilt das auch für Dich und Dein Profil. Probier’s aus!

So viele Mails – Alle beantworten?

Du bist ja nicht auf dem Kindergeburtstag! Ja, die Mails werden alle beantwortet. Außer die Doofen. Wenn jemand unverschämt wird oder sonst wie seine gute Kinderstube vergessen hat, kannst du ihn oder sie links liegen lassen. Aber wenn jemand mehr schreibt als „Hey Du, wie geht’s?“ hat er auch eine Antwort verdient. Auch dann, wenn Dich derjenige gar nicht interessiert. Ein freundliches „Hallo, liebe(r) XYZ. Danke für Deine Mail. Ich glaube, dass das nicht passt. Sei mir bitte nicht böse. Ganz viel Erfolg bei deiner Suche nach Deinem/Deiner Mr./Mrs. Right. Liebe Grüße, ZYX“ hat noch niemandem geschadet. Einen Korb verteilen kann man nämlich auch ganz sympathisch.

Bleibe immer freundlich, aber bestimmt. Ein Mensch, der Dein „Nein“ nicht akzeptieren kann, wäre wohl auch im echten Leben nicht der richtige Partner für Dich, oder? Diese Leute kannst Du getrost blockieren. Du musst da auch nichts erklären. Du willst nicht, Basta!

Wenn Du allerdings jemanden interessant findest: Nicht gleich antworten! Dein Gegenüber sieht (je nach Partnerbörse) dass Du seine Mail gelesen hast. Manchmal ist es ganz gut, denjenigen dann etwas „zappeln“ zu lassen. Freilich nicht zu lange, denn vielleicht wirkt das beim Gegenüber auch unzuverlässig. Hier muss man den Spagat herausfinden.

So wenig Mails – Was läuft schief?

Wahrscheinlich passt den Besuchern irgendetwas nicht. Das muss nicht an Dir als Person liegen, das kann auch ein zu wenig ausgefülltes Profil, ein schlechtes Bild, ein nicht wirklich witziger Spruch oder zu viel Selbstbewusstsein sein. Vor allem Männer neigen dazu, sich gelegentlich als Alpha-Tier darzustellen. Hier ist weniger oft mehr. Hau nicht zu sehr auf den Putz.

Tipp
Wenn Du sehen kannst, wer (vielleicht sogar mehrfach) auf Deinem Profil war, aber keine Nachricht hinterlassen hat: Schreibe den Menschen einfach an. Frage freundlich, warum er oder sie denn gar nicht „Hallo“ gesagt hat, wo Du dich doch so gefreut hättest. Vielleicht hat die Person sich nicht getraut? Mehr als ein „Kein Interesse“ kann Dir nicht passieren.

Interessiere Dich für Dein Gegenüber

Ein verliebtes älteres Paar: Kennengelernt haben sich die beiden im Internet.

Kennengelernt und verliebt: Es kann ganz einfach sein, sein Profil so ansprechend zu gestalten, dass viele Kontaktaufnahmen stattfinden. Man muss nur einige Regeln beachten.

Wenn Du zufrieden bist und ein interessantes Profil erstellt hast, solltest Du Dich aber nicht zurücklehnen. Schreibe aktiv die Personen an, für die Du dich interessierst. Aber bitte: Schreibe in ganzen Sätzen! Zweizeiler oder das nicht tot zu kriegende „Na? Wie geht’s? Auch auf der Suche nach nem Partner?“ sind ein No-Go. Was soll er oder sie denn darauf antworten? „Nein, ich möchte hier nur ein Kilo Gehacktes kaufen“? Eben.

Ganz wichtig ist, dass Du Dich für denjenigen interessierst. Lese seinen oder ihren Profiltext aufmerksam durch. In Deiner Mail an ihn/sie solltest Du ganz gezielt auch Dinge aus deren Profil aufgreifen. Sei interessiert an dem, was Dein Gegenüber über sich schreibt und frage nach.

Die ganz Nervigen, die ein „Nein“ nicht verstehen können oder wollen, kannst Du einfach blockieren.

Wenn es einfach nicht passt

In Deinen Sucheinstellungen gibst Du an, nach welcher Person Du suchst. Unter anderem kannst Du dort festlegen, dass für Dich zum Beispiel nur eine Person infrage kommt, die zwischen 32 und 40 Jahren alt ist. Manchmal kommt es aber vor, dass Du für eine Person außerhalb dieser Altersspanne interessant bist. Wenn Du Dir aber ein striktes Ober- oder Unterziel gesetzt hast, musst Du diesen Menschen entsprechend einen Korb erteilen. Auch hier gilt: Immer höflich und ehrlich bleiben. Ich habe dann einfach geschrieben, dass der Altersunterschied uns leider zu sehr trennt und ich mich deshalb weiter umschauen möchte. Sorry, nicht böse sein, alles Gute.

Fehlt noch was? Hinterlasse einen Kommentar

Wenn Du denkst, dass dieser Ratgeber noch lange nicht vollständig ist, lass uns an Deinem Wissen teilhaben. Vor allem sind wir an Deinen Beispielen für ein interessantes Profil interessiert. Unten in den Kommentaren freuen wir alle uns auf Deinen Beitrag. Ach, übrigens: Intelligenz macht sexy! Es kann nicht schaden, ab und zu mal ein gutes Buch zu lesen. Das wirkt auf Frauen und Männer gleichermaßen anziehend. Einfach mal ausprobieren.

Ein paar wichtige Dinge zum Schluss

Heutzutage kann man nicht vorsichtig genug sein. Man weiß nie, mit welchem Menschen man es auf der anderen Seite zu tun hat. Deshalb beachte (vor allem, wenn Du eine Frau bist) folgende Regeln:

  • Gib niemals Adresse oder Telefonnummer raus, bevor Du Dir nicht absolut sicher bist, dass Du das ruhigen Gewissens tun kannst.
  • Triff Dich niemals mit jemandem irgendwo im Nirgendwo. Das erste Date sollte da stattfinden, wo viele Leute sind. Nicht im Wald, und sei er auch noch so romantisch.
  • Keine zu privaten Dinge ausplaudern. Es geht einen fremden einfach (noch) nichts an, wo Du arbeitest oder wie Deine Kinder heißen.

Eine gesunde Portion Misstrauen gehört heute leider dazu. Aber wenn das Eis dann einmal gebrochen ist und Du dir sicher bist den Richtigen oder die Richtige gefunden zu haben, steht der neuen Beziehung nichts mehr im Wege.

Jetzt musst Du nur noch vegleichen, welche Singlebörse für Dich infrage kommt. Wir wünschen Dir alle ganz viel Glück dabei. Auf eine glückliche Zukunft!

Jetzt die wichtigsten Datingseiten vergleichen [frontpage_news widget=“1041″ name=“Das könnte Dich auch interessieren“]

Merken

Merken